Bücher über Jeux Dramatiques

Theater Spielen Jeux Dramatiques

Jeux Dramatique – Theater Spielen: Die Spielregeln sind einfach, die Themen und die Rollenwahl ist frei. Es wird mit Mimik, Gestik und Sprache gespielt. Keine vorgegebenen Texte im Ablauf – jedoch elementar für den körperlichen Ausdruck. 44 komplette Praxisbeispiele für den sofortigen Einsatz runden das Buch ab. Die Kapitel: Zur Einstimmung, Der Spielverlauf, Die Spielarten, Spielanforderungen, Geführtes Arbeiten mit Texten, Malen – Tanzen – Schreiben, Praxisbeispiele zum Einsatz mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen.

Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Maternus (20. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3887350308

Link zu Amazon

Jeux Dramatiques in der Grundschule: Soziales Lernen durch das Ausdrucksspiel - 1.-4. Klasse

Spielbar ist jeder Text, jedes Bild, jede Musik, die die Schüler/innen anspricht. Im Spiel agieren die Kinder frei und grundsätzlich nonverbal. Die Spielleitung führt und folgt behutsam dem Spiel, indem sie die Kinder sprachlich begleitet. Dieses gemeinsame Agieren eröffnet den Kindern eine Bandbreite von Faktoren, die Begegnungen und soziale Handlungen gelingen lassen. Das Buch zeigt sehr anschaulich anhand von vielen Beispielen und durch die didaktisch-methodische Reflexion, wie man mit den "Jeux Dramatiques" arbeiten kann.

Taschenbuch: 140 Seiten
Verlag: BRIGG (1. April 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3871013293

Link zu Amazon

Ich zeig dir meine Welt: Behinderte junge Menschen und ihre schöpferische Ausdruckskraft

Gestaltung und Spiel von Texten und Bilderbüchern - Ausdrucksspiel aus dem Erlebten - Jeux dramatique - Stücke zum Aufführen und zum Mitspielen - Spiele für festliche Anlässe - Zahlreiche praktische Anleitungen zum Selberbauen von Musikinstrumenten, Puppen, Dekorationen, Kostümen... - Informative Skizzen und einfühlsame Bilder - Theoretische Grundsätze und Gedanken

Taschenbuch: 158 Seiten
Verlag: Ökotopia Verlag; Auflage: 1 (1994)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3925169628

Link zu Amazon

literatur

Zum Seitenanfang

Copyright © 2017 - Marion Seidl-Hofbauer. Alle Rechte vorbehalten