Danke
Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm. (aus China)

Das Leben und die Jeux Dramatiques haben dazu beigetragen, dass ich die werden konnte, die ich jetzt bin. Unterstützt haben mich auf meinem Weg unterschiedliche Menschen mit ihrem Denken und ihrem Tun. Manchmal genügte eine philosophische Betrachtung, um etwas in die Gänge zu bringen, dann wiederum waren es jahrelange methodische und spirituelle Diskussionen, die mich beständig zum Lernen ermunterten.

Ein großer Dank geht an meine Familie. An meinen Mann, Joe Hofbauer, der all meine oft unglaublichen Ideen mit trägt. An die Kinder, die in ihrem Sein ein ständiger Anstoß für Wachstum und Veränderung sind. An all unsere Tiere, die zu jeder Zeit bereit sind mit Fell und Blick zu unterstützen.

An meine Lehrmeisterinnen Heidi Frei und Eva Peter Moosig, von denen ich in liebevoller Freundschaft lernen durfte. An meine eigene Ausbildungsgruppe, durch die ich meine Aufgabe fand.

An die Menschen, die durch die Jeux Dramatiques in mein Leben geraten sind, und es unglaublich bereichern. Claudia Schmid, Myrtha Frei, Eva Peter Moosig, Harald Bischoff, Birgit Dietze Mellak, Frederik Mellak, Elisabeth Rüdisser, Marianne Lembacher, Claudia Sattler, Elfriede Bachinger, Anna Maria Donner und Daniela Angermayr.

An den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Österreich, der für mich zu einem inspirierenden Wohlfühlgarten unter Freunden geworden ist. Hermann Egger, Marianne Lembacher, Claudia Sattler, Elisabeth Rüdisser, Brigitte Elser, Corinna Saurer und Birgit Dietze Mellak.

An Eva Peter Moosig, Myrtha Frei, Harald Bischoff, Birgit Dietze Mellak, Frederik Mellak. Maud Kreisel, Andrea Weiß und Elisabeth Rüdisser, die mich mit all ihren Ideen und Visionen in den Ausbildungslehrgängen unterstützen. An all die Menschen, die mir ihr Vertrauen für die Begleitung während der Ausbildungszeit schenkten.

An die Seminarteilnehmenden, die durch ihr Interesse die Seminare so gehaltvoll werden ließen. An Waltraud Kristandl, die durch ihren systemischen Blick neue Perspektiven ins Spiel bringt. An die Ausbilderinnen und Ausbilder Deutschlands, durch die ich an Klarheit und Authentisiertheit gewann.

An die Menschen, die mein Leben durch ihre Gedanken und ihr Tun bereichern. Gerda Dürr, Sabine John, Susanne Zörner, Ingrid Perl, Johanna Kienreich, Franziska Pirkheim, Brigitte Pfister-Steigl, Andreas Steigl, Familie Kitzmüller, Kerstin Grabner, Ingrid Fertala, Ursula Demarmels, Gerhard Hacker und Waldtraud Kristandl.

An Michael Angermayr und Daniela Angermayr, die in unermüdlicher Arbeit mit mir die Homepage erstellt haben. An Sabine John, die all das Geschriebene gelesen und korrigiert hat und manch gute Idee in die Gestaltung einbrachte.

An die Direktorinnen und Direktoren, die ihre Schulen für die Jeux Dramatiques öffneten.

An die Lehrerinnen und Lehrer, die sich auf den Prozess mit den Jeux Dramatiques einlassen.

An all die Kinder, die die Jeux Dramatiques in ihr Herz geschlossen haben und sie lieben.

Euch allen danke ich von ganzem Herzen.

DSC 0320

Die Marion hat den besten Beruf, weil da kann sie immer Jeux haben (Alexandra)
Wenn Du kommst, kommen immer zuerst die Koffer, das ist leicht zu merken. (Moritz)
Was ist in dem neuen Koffer drin? Deine Einfälle? (Fabian)

Zum Seitenanfang

Copyright © 2017 - Marion Seidl-Hofbauer. Alle Rechte vorbehalten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok